Was ist das Fest des Lebens?
 
 

Ein großes internationales Fest des Glaubens, des Dankes und des Lobes für den Gott des Lebens in Erinnerung an den Beginn der Gemeinschaft Cenacolo.  Am 16. Juli 1983, dem Fest Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel, ging Mutter Elvira zum Hügel von Saluzzo hinauf mit den Schlüsseln für das Haus, das zum Mutterhaus dieses Werkes Gottes werden sollte: an diesem Tag ist die Gemeinschaft Cenacolo geboren worden!
Im Juli 1993 fand aus Anlass des zehnten Jahrestages dieses Geschehens zum ersten Mal das „Fest des Lebens“ statt, das sich im Lauf der Zeit zu einem Treffen tausender Jugendlicher, Familien und Freunde der Gemeinschaft aus vielen Ländern der Welt entwickelt hat. Jedes Jahr kommen sie alle auf den Hügel von Saluzzo, um vier Tage des Gebetes, der Glaubensunterweisung und der Zeugnisse miteinander in der Freude des Herrn zu verbringen, der „den Blinden das Licht, den Gefangenen die Freiheit und den Gefallenen die Auferstehung schenkt“.

 

 

«Das Fest des Lebens ist ein Fest für den auferstandenen
und lebendigen Jesus, der in unserer Mitte lebt;
seine Auferstehung wird in den Augen, im Lachen und den
leuchtenden Gesichtern der Jugendlichen und
Familien lebendig: einst waren sie in der Finsternis
gefangen, nun sind sie dank der Kraft der Barmherzigkeit
Gottes lebendig. Seine Gnade ist tausendmal grandioser
und überwältigender als unsere Sünde.
Wir möchten in diesen Tagen allen freudig verkünden,
dass die Vergebung Gottes unsere Leben
wieder aufgerichtet und ihnen neue Hoffnung geschenkt hat.
Komm auch Du… und feiere mit uns
den Gott des Lebens. Wir erwarten Dich mit Freude!
»


                                                      Mutter Elvira